Europas größter Marktplatz für Sport-Sponsoring | Sponsoo

Helga Cup 2019 - 13.-16.06.2019

 Hamburg Segeln

Kurzbeschreibung

Helga Cup, die größte Segel Regatta der Welt für Frauen, mitten in Hamburg. Helga Cup, eine Segel Bewegung. TOP 10 Event der Stadt Hamburg.

Beschreibung

Der Helga Cup ist die größte Frauen Segel Regatta der Welt. Gesegelt wird im schönsten Stadion der Welt, der Alster. Der Helga Cup wurde im Oktober 2018 von der Stadt Hamburg zum TOP 10 Event der Stadt Hamburg ernannt. Der Helga Cup ist Teil der Hamburg Active City Kampagne.

Der „Helga Cup“ wurde mitten in Hamburg ins Leben gerufen und verkörpert wie kaum eine andere Segelveranstaltung die Hanse- und Medienstadt Hamburg: Katharina Fegebank, Senatorin und zweite Bürgermeisterin ist Schirmherrin des "Helga Cup" und hat den ersten Cup am 01. Juni 2018 offiziell eröffnet. Das Medienecho zum „Helga Cup“ und die mediale Aufmerksamkeit haben alle Erwartungen deutlich übertroffen. Laut der Fachzeitschrift „Yacht“ hat kein bisheriges Regattaformat in der Gründungsphase eine solche mediale Aufmerksamkeit erreicht. Die mediale Begleitung wird auch durch den sehr eng mit dem „Helga Cup“ verzahnten „Segel Media Cup“ garantiert. Dies reichte z.B. von aktuellen Live- Beiträgen in NDR-aktuell über Lifestyle Berichte in der Welt und taz bis hin zu Hörfunk-, Fernseh- und Print – Reportagen.

https://youtu.be/vwho1JRJ5TY - das war der Helga Cup 2018!

Wie geht es mit dem „Helga Cup“ nach der erfolgreichen Premiere 2018 weiter? 

Der Termin 2019: 13.-16. Juni – TOP 10 Event der Stadt Hamburg 

Veranstaltungsort ist die Alster / Veranstalter der Norddeutsche Regatta Verein - Sven Jürgensen 

Teilnehmerinnen/Seglerinnen: Helga Cup 2019 mit maximal 96 Crews und ca. 420 Seglerinnen aus 9 Nationen

Helga Opti Cup für Seglerinnen bis maximal 15 Jahren mit 16 Seglerinnen 

Segelformat, Revier und Segelflotte für den Helga Cup 

Wir planen 2019 eine größere Flotte als 2018. Die enorme Nachfrage nach Startplätzen für 2019 ist bereits jetzt überwältigend. Mit drei Flotten à acht Booten würden wir zwischen 84 und 96 Teams annehmen können. Die Crews segeln auf gestellten hochmodernen Regattabooten. Es werden Kurzrennen zwischen 10 und 12 Minuten gesegelt. Ein sehr leicht nachvollziehbares und gut verständliches Format, auch für Nichtsegler. Gesegelt wird wie 2018 auf der Alster. Die Stadt als Stadion und die Alster als Spielfeld haben sich beim „Helga Cup 2018“ bewährt.

Ganzjahreskonzept – Helga Cup Bewegung 

Wir bieten bundesweite „Helga Cup“- Trainingskonzepte an. Die Seglerinnen können kostenlos oder für sehr geringe Kosten in „Helga Cup“ Partnerclubs trainieren. Clubs am Bodensee, dem Starnberger See, aus Nordrhein-Westfalen, Berlin und Glücksburg haben sich beworben, um solche Helga Cup-Trainings anzubieten. Haupttrainingsspot ist Hamburg, die Alster. Es stehen den Seglerinnen ganzjährig mehr als 6 Trainingsboote zur Verfügung. Mit erfahrenen Seglerinnen, Seglern aus dem Leistungssportbereich haben wir zum „Helga Cup“ 2018 fast jedes Wochenende Trainings auf der Alster mit Helga Cup-Crews veranstaltet. Auch dieses Konzept werden wir 2019 weiterleben. Wir werden von vielen erfahren Seglerinnen und Seglern aus dem Leistungssportbereich unterstützt. TOP-Segelrinnen wie Silke Basedow, Luisa Krüger oder ehemalige Olympia Segler wie Tobias Schadewaldt geben kostenlose „Helga Cup“-Work Shops.  Auf der „boot“ in Düsseldorf werden wir mit einem Partner gemeinsam einen „Helga Cup“ Abend veranstalten und zwei Startplätze verlosen. Wir werden am 23. Februar 2019 einen „Helga Cup“ -Theorie-Regattaworkshop in Hamburg veranstalten. 2018 haben über 180 Seglerinnen aus ganz Deutschland ein Helga Cup-Ganztages-Seminar in Hamburg besucht. Regelkunde, Taktik, Teamkommunikation und viele weitere relevante Regattathemen wurden durch TOP-Referenten moderiert und vorgetragen. Der „Helga Cup“ hat mittlerweile eine Vorbildfunktion für andere Sportarten.

Unser idealer Sponsor

Ein Sponsor der sich für den Segelsport begeistert, das Frauen-Segeln fördern möchte und Teil der Helga Cup Bewegung werden möchte. 

Verwendungszweck

Charterkosten für die Regattaboote/Broadcasting/Trackingssystem/Repairservice auf dem Wasser/Eventmanagement/Transportkosten Boote zum Event/Aufbaukosten Event