Stolberger SV - Handball e.V.

 Stolberg, Rheinland Handball

Résumé

Der Stolberger SV ist ein Handballverein aus dem Handballkreis Aachen/Düren, der mit seiner 1. Mannschaft in der VL Mittelrhein spielt.

Fil d'actualité

Stolberger SV - Handball e.V. a partagé une photo
28.06.2021 09:43 ·

Accès / Liens

Les plus grands succès

1925 Gründung Handballabteilung des Stolberger SV 

1927 erste Jugendmannschaft

1928 zweite Herrenmannschaft 

1928 Meister der 2. Bezirksklasse (Feld)

1929 erste Damenmannschaft kein Spielbetrieb während des Kriegs

1945 Neugründung der Handballabteilung 

1950 Aufstieg in die 1. Kreisklasse  (Feld)

1951 Einstellung des Spielbetriebs

1957 Neugründung der Handballabteilung 

1958 Meldung von zwei Herrenmannschaften

1959 Aufstieg in die 1. Kreisklasse  (Feld)

1962 Aufstieg in die Kreisliga (Feld)

1965 Abstieg in die 1. Kreisklasse  (Feld)

1965 erste Saison in 2. Hallenklasse

1968 Aufstieg in die Kreisliga (Feld)

1969 Aufstieg in die 1. Hallenklasse

1971 Abstieg in die 2. Hallenklasse 

1972 Aufstieg in die 1. Hallenklasse 

1973 Aufstieg in die 2. Hallenklasse  (zweite Herrenmannschaft)

1973 Aufstieg in die Landesliga  (Feld)1974 Aufstieg in die Kreisliga  (Halle)

1974 Aufstieg in die 1. Hallenklasse  (zweite Herrenmannschaft)

1974 Aufstieg in die Kreisliga (Feld) (zweite Herrenmannschaft)

1976 Abstieg in die 2. Hallenklasse  (zweite Herrenmannschaft)

1976 Neugründung der Damenabteilung

1977 Abstieg in die 1. Hallenklasse  (erste Herrenmannschaft)

1977 Abstieg in die 3. Hallenklasse  (zweite Herrenmannschaft)

1980 Aufstieg in die in die Kreisliga  (erste Herrenmannschaft)

1981 Abstieg in die 1. Kreisklasse  (erste Herrenmannschaft)

1982 Aufstieg in die Kreisliga  (erste Damenmannschaft)

1988 Aufstieg in die Kreisliga  (erste Herrenmannschaft)

1988 Aufstieg in die 1. Kreisklasse  (zweite Damenmannschaft)

1988 D-Jugend erreicht als erste SSV Jugendmannschaft die Qualifizierungsrunde zur Mittelrheinmeisterschaft

1990 Abstieg in die 1. Kreisklasse  (erste Damenmannschaft)

1992 Aufstieg in die 1. Kreisklasse  (zweite Herrenmannschaft)

1993 Aufstieg in die Kreisliga  (erste Damenmannschaft)

1994 Aufstieg in die 2. Kreisklasse  (dritte Herrenmannschaft)

1995 Abstieg in die 1. Kreisklasse  (erste Damenmannschaft)

1996 Aufstieg in die Landesliga  (erste Herrenmannschaft)

1998 Aufstieg in die Verbandsliga  (erste Herrenmannschaft)

1998 Aufstieg in die Kreisliga  (zweite Herrenmannschaft)

2000 Aufstieg in die Oberliga (erste Herrenmannschaft)

2000 Abstieg in die 1. Kreisklasse  (zweite Herrenmannschaft)

2000 Aufspaltung des Stolberger SV in drei Vereine (Stolberger SV Fussball, Stolberger SV Handball und Stolberger SV Tennis)

2001 Rückzug der zweiten Herrenmannschaft aus der 1. Kreisklasse 

2002 Abstieg in die Verbandsliga  (erste Herrenmannschaft)

2002 Aufstieg  in die 1. Kreisklasse  (zweite Herrenmannschaft)

2003 Aufstieg in die Kreisliga  (zweite Herrenmannschaft)

2005 Aufstieg in die Oberliga  (erste Herrenmannschaft)

2006 Aufstieg in die Kreisliga (erste Damenmannschaft)

2007 Aufstieg in die Landesliga (erste Damenmannschaft)

2009 Aufstieg in die Verbandsliga (erste Damenmannschaft)

2010 Abstieg in die Verbandsliga (erste Herrenmannschaft)

2010 Abstieg in die Landesliga (erste Damenmannschaft)

2011 Abstieg in die Landesliga (erste Herrenmannschaft)

2012 Aufstieg in die Verbandsliga (erste Damenmannschaft)

2013 Abstieg in die Kreisliga (erste Herrenmannschaft)

2013 Abstieg in die 1. Kreisklasse (zweite Herrenmannschaft)

2014 Aufstieg in die Kreisliga (zweite Damenmannschaft)

2015 Aufstieg in die Landesliga (erste Herrenmannschaft)

2016 Abstieg in die Kreisklasse (zweite Damenmannschaft)

2018 Aufstieg in die Verbandsliga (erste Herrenmannschaft)

2019 Aufstieg in die Kreisliga (zweite Herrenmannschaft)

2019 Aufstieg in die zweite Kreisklasse (dritte Herrenmannschaft)

2019 Zweiter der HVM Oberliga (männliche B-Jugend)

Chiffres clés des sponsors

Der Verein hat ca. 250 Mitglieder von denen über 70% Jugendliche sind.

Über die Website des Vereins werden täglich zwischen 500 und 1.000 Personen, monatlich zwischen 20.000 und 30.000 Personen erreicht.

Des Weiteren ist der Verein im Bereich Social Media aktiv. 

Die Facebook-Seite hat 525 Follower und in den Spitzenzeiten eine Beitragsreichweite von ca. 5.000.

Auf Instagram gibt es aktuell 778 Follower und eine Betragsreichweite in den Spitzenzeiten von 2.500.

Über diese Kanäle würde eine Partnerschaft kommuniziert und auch zukünftig präsentiert. Des Weiteren besteht die Möglichkeit über Trikotwerbung, Bandenwerbung oder Werbeanzeigen im Spieltagsheft auf die Partnerschaft aufmerksam zu machen.

In nicht Corona-Zeiten kann der Verein bis zu 300 Zuschauer in der Sporthalle Glashütte Weiher begrüßen.

Ebenso berichten die lokalen Printmedien nach jedem Spieltag.

Sponsors

  • Joma Sport