35. Internationales Damendegen-Turnier „Preis der Quadratestadt“

 Mannheim Fechten, Kampfsport

Kurzbeschreibung

Die 35. Ausgabe des IDD gehört zu den Ältesten in Deutschland und verspricht spannende und hochklassige Fecht-Duelle.

Beschreibung

Für Sportlerinnen und Sportler steht das Jahr 2020 ganz im Zeichen der Olympischen Spiele in Tokyo. Der Traum vom olympischen Edelmetall lebt! Und die Olympia-Qualifikation geht im kommenden Frühjahr in die heiße Phase. Unter den deutschen Degenfechterin rechnet sich allen voran Alexandra Ndolo, die bei den heimischen Europameisterschaften in Düsseldorf die Bronzemedaillen erkämpft hat, gute Chancen aus.

 

Das traditionelle internationale Damendegenturnier des TSV Mannheims ist damit fester Bestandteil der bevorstehenden Olympia-Vorbereitung und gehört mit der 35. Ausgabe zu den Ältesten in Deutschland. Das Mannheimer Publikum kann sich am 22.02.2020 beim „Preis der Quadratestadt“ in der GBG Halle am Herzogenried wieder auf über 100 Starterinnen aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt freuen. Der Wettkampf-Samstag verspricht viele spannende und emotionale Duelle auf allerhöchstem Niveau!

 

Als Gastgeber dieses Groß-Events sind wir jedoch zum einen auf das Mitwirken ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer und zum anderen auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen. Die Basis des gemeinsamen Erfolges ist eine jahrelange und vertrauensvolle Partnerschaft, die zum einen den Fechtsport in Mannheim fördert und zum anderen die sportliche Attraktivität der Stadt Mannheim steigert. Nun möchte ich Sie für die nächste Ausgabe des internationale Damendegenturnier gewinnen!

Kennzahlen für Sponsoren

Dazu bieten wir Ihnen wieder eine Vielzahl an Möglichkeiten, Ihre Marke zu präsentieren und einen Mehrwert zu generieren. Im Vorfeld der Veranstaltung findet eine Berichterstattung in der lokalen bzw. regionalen Presse statt.

 

Während der Veranstaltung erhalten die Starterinnen und Gäste ein Programmheft (Auflage: 1.000 Stück), in dem eine Print-Anzeige platziert werden kann. Die Veranstaltung soll zukünftig auch im Sportdeutschland.TV (offizieller Web-TV Sender des DOSB und der ProSiebenSat.1 Media SE) als Live-Stream verfügbar sein. Aufsteller und Bandenwerbung haben somit eine nationale Reichweite. Am Wettkampftag selbst werden 250 bis 350 Besucher erwartet.

Sprachen

Dieses Profil ist in den folgenden Sprachen verfügbar: