Alliance Racing Team

 Hamburg Sportwagenrennen, Sonstiges

Kurzbeschreibung

Ein Team, das bei F1 IN SCHOOLS mit Mini-Rennwagen, wie ein "echtes" F1-Team die Hamburger & Deutsche Ingeneursjugend in Singapur vertritt!

Beschreibung

Wir nehmen an dem weltgrößten, internationalen, multidisziplinären Technologie-Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ teil. Der Wettbewerb ist sehr umfangreich und deutlich umfassender als man von einem Schülerwettbewerb erwarten würde. Aber gerade das macht ihn so interessant!

Und darum geht es:

Teams aus 3-6 SchülerInnen haben die Aufgabe im Rahmen von strengen Vorgaben einen 20 cm großen Formel 1 Rennwagen per CAD zu konstruieren und zu fertigen. Die Fertigung und die Entwicklung erfolgt dabei auf industriellen Standards. Wie z.B. das Fräsen mit einer CNC Fräse oder die Optimierung mit hoch wissenschaftlichen Testmethoden, wie sie auch in der Autoindustrie verwendet werden. Kleine Nuancen entscheiden bei der Entwicklung über die Leistungsfähigkeit der Rennwagen. So komplettieren wir zum Beispiel unser Auto mit high-tech Keramik Kugellagern, einer eigens entwickelten Federtechnologie, speziell angefertigten Spezialkunststoff-Spoilern und Rädern, um einen technischen Vorteil gegenüber den anderen Wagen zu haben. Des Weiteren muss im Rahmen des Wettbewerbes ein umfangreiches Marketingkonzept erarbeitet und umgesetzt werden. Im Zuge der Erstellung des Konzeptes müssen sich Gedanken um Corporate Identity, Finanzen, Außendarstellung im Bereich Social Media und Web und Sponsorenakquise gemacht werden. Es muss ein Messestand gebaut und ein Portfolio über die Arbeit erstellt werden. All dies erledigen wir abseits der Schule, in unserer Freizeit, wobei der Wettbewerb eigentlich ein schulischer Wettbewerb ist.

 

Jeder im Team ist für einen bestimmten Aufgabenbereich verantwortlich. Jan Philipp Weiland, 17, ist unser Teammanager, der sich um die Organisation und den Kontakt zu den Sponsoren kümmert. Sandro Blesinger, 17, unser Konstrukteur, konstruiert und testet Autoentwürfe. Dabei hilft ihm Kiawash Jafari, 19, der gleichzeitig noch 3D-Grafiken und Animationen erstellt. Um Marketing, 2-D Grafiken und Design kümmert sich Mathea Talene Herzberg, 16.

 

Verwendungszweck

Die Reise nach Singapur, die Wettbewerbskosten, die Anmeldegebühr, Fertigungs- und Transportkosten ergeben eine Summe von circa 40.000 Euro, die wir durch Sponsoren finanzieren müssen, die durch individuelle Werbekonzepte auf all unseren Medien repräsentiert werden können. Um das Abenteuer antreten zu können brauchen wir noch weitere Unterstützung, finanziell und in Form von Sachunterstützung (Fräse, Messestandbau, etc.) und wir sind für jede einzelne dankbar! Sehr gerne berichten wir jedem Interessiertem mehr über uns und den Wettbewerb. Außerdem findet man uns im Internet unter: www.alliance-f1.de und bei Facebook: Alliance Racing Team, telefonisch erreicht man uns unter 0172/4186546 (Jan Philipp Weiland). Über jeden Fan und alle Art von Unterstützung freuen wir uns sehr, denn das bringt uns unserem Traum, Hamburg und Deutschland in Singapur zu vertreten und den Weltmeisterschaftstitel zu gewinnen, ein Stück näher! 

Reichweiten / Links

Größte Erfolge

Unser größter Erfolg bisher war ganz klar die Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Singapur, die im Zuge des "echten" Grand Prix stattfinden wird. 

Doch dahin war der Weg natürlich nicht einfach:

Im Februar legten wir den Grundstein zum Erfolg und belohnten unsere jahrelange Arbeit mit dem Sieg der Hamburger Meisterschaft und der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Diese fand 3 Monate später am Hockenheimring vor atemberaubender Atmosphäre statt und wir schafften es tatsächlich unter die ersten Drei und erreichten damit das große Ziel: die Weltmeisterschaft! 

Nun heißt es aber: Nicht still stehen, sondern noch mehr Gas geben! Denn unser Ziel ist der Weltmeistertitel!