Deutsche Nationalmannschaft Faustball Frauen - Sponsoringprofil | Sponsoo

Deutsche Nationalmannschaft Faustball Frauen

 Stuhr Faustball

Kurzbeschreibung

Aushängeschild der Deutschen Faustball-Liga (DFBL) // amtierender Welt- und Europameister // Faustball: Insidersport mit Potential

Beschreibung

Erfolgreiches deutsches Frauen-Team sucht Partner 

Die Aushängeschilder der Deutschen Faustball-Liga (DFBL) sind die Nationalmannschaften. Alle internationalen Titel befinden sich derzeit in deutscher Hand. Seit Beginn des Jahres 2014 ist die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ungeschlagen und konnte seither alle internationalen Titel gewinnen:

  • 2014: Weltmeister in Dresden (DE)
  • 2015: Europameister in Bozen (ITA)
  • 2016: Weltmeister in Curitiba (BRA)
  • 2017: Europameister in Calw (DE)

Diese Erfolge basieren auf einer intensiven und nachhaltigen Nachwuchsarbeit, die in der Vergangenheit viele junge Sportlerinnen durchliefen und in den A-Kader brachte. Auch für die Zukunft ist die Frauen-Nationalmannschaft mit talentierten Spielerinnen gut gerüstet: der weibliche Nachwuchs sicherte sich in den vergangenen Jahren ebenfalls Welt- und Europameistertitel. 

Faustball – Insidersportart mit Potential

Faustball – ein Sport, in dem sich spektakuläre Abwehraktionen mit kräftigen Angriffsschlägen und präzisen Zuspielen abwechseln und ein Sport, in dem auch der Teamgeist und die Fairness im Vordergrund stehen – schafft es immer wieder aus dem Nischendasein auszubrechen und begeistert auch Nicht-Faustballer: das Finale der Frauen-WM 2014 in Dresden verfolgten etwa 3000 Zuschauer vor Ort, über 18.000 Personen riefen das Spiel auf YouTube auf, Videos auf Facebook wurden von über 100.000 Personen aufgerufen. Dass Faustball noch mehr Potential hat, zeigte das Jahr 2017: die Live-Übertragung des World Games-Finals auf Sport 1 verfolgten bis zu 300.000 Zuschauer vor dem Fernseher, bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres (ZDF) schaffte es die deutsche Frauen-Nationalmannschaft auf den 16. Platz.

In diesem Jahr steht für die Nationalmannschaft erneut ein Highlight auf dem Programm: vom 24. bis 29. Juli 2018 finden die Weltmeisterschaften in Linz (Österreich) statt. Mit Blick auf dieses Event finden Sie uns im Jahr 2018 an den folgenden Orten:

  • Mosbach (17./18. Februar)
  • Schneverdingen (17./18. März)
  • Bardowick (13.-15. April)
  • Stammheim (20.-22. April)
  • Langen (31. Mai – 3. Juni)
  • Dennach (13.-15. Juli)
  • Linz/AUT (WM, 21.-29. Juli)

Unser idealer Sponsor

Damit wir uns auch weiterhin akribisch und zielstrebig auf Großereignisse vorbereiten und unsere sportliche Erfolgsserie auf dem Niveau der Weltspitze fortsetzen können, sind wir auf verlässliche Partner angewiesen. Unterstützen Sie unser Team in Zusammenarbeit mit der DFBL und des Faustball-Fördervereins FAUSTINA e.V. und freuen Sie sich auf Ihre Präsenz in einem starken Team.

Neben langfristigen Trikotsponsoren helfen uns auch Sachspenden im Bereich Reise (wie z. B. Flüge, Zugfahrten, Mietwagen, Hotels etc.) sehr weiter, da sich die Nationalspielerinnen an unterschiedlichen Trainingsorten in ganz Deutschland treffen und dabei lange Strecken bewältigen müssen. 

Verwendungszweck

Finanzierung von Trainingslehrgängen und Vorbereitungsmaßnahmen (Fahrtkosten, Hotelkosten etc.)

Finanzierung von Ausrüstung

Reichweiten / Links

Größte Erfolge

2014: Weltmeister in Dresden (DE)

2015: Europameister in Bozen (ITA)

2016: Weltmeister in Curitiba (BRA)

2017: Europameister in Calw (DE)

Kennzahlen für Sponsoren

In der Deutsche Faustball-Liga (DFBL) sind deutschlandweit 378 Vereine mit 21.387 Faustballern vertreten. Die DFBL-Facebook-Seite hat 4.338 Likes.

Die Spiele der deutschen Frauen-Nationalmannschaft werden über www.ifa-fistball.tv/ und http://sportdeutschland.tv/ im Internet gestreamt und erreichen hier bis zu 15 000 Live-Zuschauer pro Wettbewerb. Beispielhaft hierzu die Zahlen der WM 2016 in Curitiba/BRA:

  • Vorrunde: ca. 8.000 Zuschauer
  • Endrunde: ca. 2.800 Zuschauer
  • Finaltag: ca. 5.000 Zuschauer

Die Nationalspielerinnen kommen aus ganz Deutschland und sind in Regionen rund um Hamburg, Berlin, Bremen, Frankfurt, Nürnberg oder Stuttgart beheimatet.