Regensperger Philipp

 Neumarkt St.Veit Motorsport

Kurzbeschreibung

Junger, ehrgeiziger Rennfahrer sucht Partner die mit ihm die Leidenschaft für den Motorsport teilen und ihn auf dem Weg zum Profi begleiten.

Beschreibung

Seit dem Alter von 7 Jahren ist Motorsport meine Leidenschaft.Von 2008 bis 2014 war ich erfolgreich im Kartsport unterwegs. Angefangen bei den Bambini über die Junioren bis zu den Getriebe- Karts lernte ich die Grundlagen des Rennsports. 2015 bekam ich die Möglichkeit mit einem Formel ADAC zu testen und einige Rennstrecken kennen zu lernen. Ein Jahr später wechselte ich bereits in die Formel 3 des AFR Remus Pokal. In meinem ersten Formel 3 Rennen in Hockenheim konnte ich ohne vorherigen Testfahrten bereits einen beachtlichen 7. Platz einfahren. Beim nächsten Rennen im Tschechischen Brünn gelang mir zur Überraschung anderer meine erste Pole. Diese Pole konnte ich in einen zweiten Platz im Rennen umsetzen. Im zweiten Lauf wurde ich als bester deutscher vierter. Beim Saisonstart 2017 in Hockenheim noch auf Platz 3, konnte ich 3 Wochen später in Imola meinen ersten Sieg erringen. Weiter ging es am Red Bull Ring. Dort konnte ich mit einer starken Leistung im ersten Lauf von Startplatz 7 auf Platz 2 vorfahren. Im zweiten Lauf wurde ich dritter. Im Belgischen Spa Francorchamps folgte ein Sieg und ein zweiter Platz im Regen. Schließlich gelang noch ein erster und ein zweiter Platz auf dem Lausitzring und zwei zweite Plätze in Brünn. Erste Erfahrungen mit einem Tourenwagen sammelte ich im November 2017 bei einem Test im tschechischen Most in einem Opel Astra TCR. Im Oktober 2018 durfte ich auf Einladung von Rossocorsa Racing einen Ferrari 488 Challenge testen. Auf dem Circuito Tazio Nuvolari, in der Nähe von Mailand gelegen, konnte ich mein Talent beweisen.

In der Saison 2019 erlangte ich durch zwei Starts in der VLN die Permit A für die Nürburgring Nordschleife. Außerdem absolvierte ich einen Gaststart in der TCR Germany mit einem Opel Astra auf dem Sachsenring.

2020 steht der Einstieg in die ADAC GT4 Germany auf dem Plan. Die ADAC GT4 Germany wurde 2019 ins Leben gerufen. An sechs Rennwochenenden werden jeweils zwei Rennen von etwa einer Stunde Dauer ausgetragen. Jeweils zwei Piloten teilen sich ein Cockpit. Wie bei den GT Masters findet zu Rennmitte ein Fahrerwechsel statt.

Unser idealer Sponsor

Meine große Leidenschaft ist der Motorsport. Mein großes Ziel ist es meine Leidenschaft zum Beruf zu machen.Teilen sie die Leidenschaft mit mir und seien sie Teil der Motorsport-Familie. Erleben sie Motorsport hautnah. Zum Beispiel im Fahrerlager, in der Box, In der Boxengasse, im Grid bei der Startaufstellung, als Gast im VIP Zelt. Erleben sie Fahrspaß pur bei Taxifahrten mit einem Lamborghini oder pilotieren sie selbst einen Porsche Cayman GT4 bei Trackdays. Abgesehen davon haben sie die Möglichkeit ihr Firmenlogo auf dem Porsche Cayman GT4 der bei den Rennen eingesetzt wird im Fernsehen zu präsentieren. Natürlich besteht auch die Möglichkeit ein Angebot individuell für Sie zu erstellen.

Verwendungszweck

Euere Unterstüztung ermöglicht es mir die volle Saison bei der ADAC GT4 Germany zu bestreiten ( Einschreibegebühr, Reifen....)

Reichweiten

Größte Erfolge

 

2008: Vizemeister in der Deutschen Easy Kart Meisterschaft Mit 9 Jahren bestritt ich meine erste Rennsaison in der Bambini-Klasse und belegte auf Anhieb den Vizemeister Titel.

2009: Deutscher Easy Kart Meister

2010: Südb. ADAC Kart Clubsport Meister

2011: Vizemeister der Kart-Trophy-Weiß-Blau Aufstieg in die Junioren- Klasse. Bereits im ersten Jahr wurde ich direkt Vizemeister in der Kart-Trophy.

2012: Gesamtsieger der Kart-Trophy-Weiß-Blau Gewinn der Trophy mit 10 Laufsiegen aus 12 Rennläufen. Mit dem Gewinn der Meisterschaft war ein Testtag mit einem Formel BMW Auto auf dem Lausitzring verbunden.

2014: Wechsel in die Getriebe Klasse (KZ2) Gleich im ersten Jahr konnte ich bei einigen Gaststarts Podiumsplätze erzielen. (Keine Gesamtwertung, da in keine Serie eingeschrieben) SAKC Bopfingen: 2 mal Platz 2.

ADAC Clubmeisterschaft Ampfing: Platz 1 und 3

2016: Formel 3 (zwei Gaststarts beim Remus F3 Pokal) Am 08. Juli durfte ich zum ersten Mal einen Formel 3 Boliden bewegen und fuhr am Tag darauf direkt mein erstes Rennen in der Klasse der Formel 3 beim Remus Formel Pokal in Hockenheim.

Erstes Rennen Hockenheimring: Erster Lauf: 11. (international besetztes Fahrerfeld mit 24 Startern)

Zweiter Lauf: Platz 7 – und damit bester deutscher Starter

Zweites Rennen in Brünn (CZ): Qualifying: Poleposition Erster Lauf: 2. Platz

Zweiter Lauf: 4. Platz

2017: AFR REMUS Formel 3 POKAL

Vizemeister des AFR Remus F3 Pokals mit 3 Rennsiegen in (Spa, Imola, Lausitzring) und 10 weiteren Podestplätzen.

bester Deutscher und Sieger des deutschen F3 Pokals

2019: Erlangen der Nordschleifen Permit B und A

Teilnahme am 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy (VLN)

in der Klasse V4 mit BMW 225i E90 den, den ich mit nur 14 Jahren erfolgreich absolvierte

Kennzahlen für Sponsoren

- Die ADAC GT 4 Serie startet im Rahmen der ADAC GT Masters

- Über 20.000 Zuschauer sind an einem Rennwochenende im Stadion dabei

- Die Rennen werden auf Sport1 im free TV live übertragen

- Außerdem kann man die Rennen auf Sport1+ und im kostenlosen Livestream auf Sport1.de verfolgen.