SC Condor Hamburg

 Hamburg Basketball, Boxen, Fußball ...

Kurzbeschreibung

Breitensportverein im Nordosten Hamburgs mit 2.000 Mitgliedern | Oberliga-Fußball | DOSB-Stützpunkt "Integration durch Sport"

Beschreibung

Der SC Condor von 1956 e.V. ist ein Sportverein mit Sitz in Hamburg  Der Verein wurde am 13. Juli 1956 gegründet und ist mit derzeit 14 unterschiedlichen Sparten im Leistungs- und Breitensports aktiv. Die Vereinsfarben sind Schwarz und Gold. Der SCC versteht sich als traditioneller Stadtteilverein mit einem starken Bezug zu den umliegenden Stadtteilen Farmsen, Berne und Oldenfelde. Zurzeit sind rund 2.000 Mitglieder aktiv.

Durch die Bekanntheit unserer Oberliga-Fußballmannschaft sind wir fest im Hamburger Sport verankert. Zu den Heimspielen kommen im Schnitt 150-200 Zuschauer. Unser Stadion ist in wenigen Gehminuten vom Farmsener U-Bahnhof erreichbar, außerdem gibt es hervorragende Parkmöglichkeiten auf unserem Gelände. Die Sportanlage verfügt über einen Rasenplatz mit einer Laufbahn, einen vollwertigen Kunstrasenplatz und einen Kunstrasenplatz zum trainieren. Da wir einen Stadionsprecher haben, kann, wenn vom Sponsor gewünscht, eine individuelle Ansage durchgeführt werden. Zur Zeit können uns die Fans über Facebook verfolgen. Ab der neuen Saison werden wir zusätzlich Twitter und Instagram anbieten. Der Bekanntheitsgrad der Liga Mannschaft  ist insofern gesichert, als dass die Bild-Zeitung, dass Hamburger Abendblatt und die Morgenpost berichten. Eine Verlinkung auf unserer Homepage ist natürlich für die Sponsoren ebenfalls vorgesehen.

Als Event steht das große Fußballvorbereitungsturnier mit 4 Landesliga -und 4 Oberligamannschaften auf dem Programm. Das Turnier startet am 06. Juli 2019 und endet am 13. Juli 2019.

 

Unser idealer Sponsor

Wir freuen uns über jeden Unterstützer unseres tollen Vereins! Tun Sie etwas Gutes und helfen Sie uns dabei, unsere engagierte und ambitionierte Arbeit für unsere Mitglieder, sowohl im Leistungs- und Breitensport, fortzusetzen und auszubauen. 

Unser Motto "Wir MACHEN Sport" drückt aus, dass es für uns nicht nur um Siege oder Meisterschaften geht. Wir wollen unseren Mitgliedern, mit Ihrer Unterstützung, die Basis für Sport, Gemeinschaft, Fainess und gegenseitigen Respekt vermitteln. Wir engagieren uns deshalb auch ausserhalb unseres Vereins, zum Beispiel mit Benefizturnieren oder einem DKMS-Aktionstag und sind dadurch in zahlreichen Medien präsent.

Wenn Sie es lieben, sich für den Sport und für die Gemeinschaft zu engagieren, sind Sie bei uns richtig. Mit Ihrem Engagement werden Sie nicht nur Sponsor, sondern Teil der Condor-Familie und unseres Sponsoren-Netzwerkes.

 

Verwendungszweck

Mögliche Einnahmen sollen in den Ausbau unserer Jugendarbeit, den Sportbetrieb und unsere Vereinsinfrastruktur investiert werden. Hierbei geht es z.B. um die bestmögliche Qualifizierung unserer Übungsleiter, um die Erweiterung unserer Trainings- und Ausbildungskapazitäten, sowie die Heranführung unserer jungen Sportler an den Leistungsbereich. 

Reichweiten / Links

Größte Erfolge

  • Fußball: Meister Landesliga Hansa 1991
  • Fußball: Meister Verbandsliga Hamburg 1996
  • Fußball: Gewinn des "Uwe Seeler Preises" 2005 für die beste Fußballjugendarbeit
  • Fußball: Gewinn der Hamburger Hallenfußballmeisterschaft 2012
  • Fußball: Zweimalige Qualifizierung für das Hamburger Oddset-Pokalfinale 2014 und 2015
  • Fußball: Gewinn von Meisterschaft und Pokal der Alten-Herren 2018
  • Futsal: A-Junioren Hamburger Meister 2016
  • Verein: Gewinner "Integrationspreis des Hamburger Fußballverbandes 2017"
  • Verein: Gewinner "Sterne des Sports 2017"
  • Boxen: Aktuell diverse Hamburger- und Deutsche Meistertitel unserer Einzelsportler

Kennzahlen für Sponsoren

  • 2.000 Mitglieder
  • 46 Fußball-Mannschaften
  • Clubmagazin "GOALD" (Reichweite 5.000 Personen pro Ausgabe)
  • Hervorragendes Clubhaus mit gutem Essen zu moderaten Preisen; gut besucht vor allem wenn Live-Fußball auf Sky im Fernsehen gezeigt wird
  • 150-200 Zuschauer pro Spiel bei Heimspielen der Ligamannschaft
  • Regelmäßige Berichterstattung über die Liga-Mannschaft in BILD, Hamburger Abendblatt, Mopo sowie lokalen Fußball-Medien