SGV Dresden e. V. - Goalball

 Dresden Goalball, Behindertensport

Kurzbeschreibung

Goalball - dynamisch, faszinierend, inklusiv! Ein Sport, der immer bekannter wird, mit uns als Team und Ihnen als Partner!

Beschreibung

Goalball ist eine paralympische Sportart für Blinde und Sehbehinderte, die sowohl national als auch international immer bekannter und beliebter wird. Wir, die SGV Dresden e. V. haben es geschafft, uns für die deutsche Goalball Bundesliga zu qualifizieren. Seit 2016 sind wir deutschlandweit aktiv und gehören zu den Top 5 der deutschen Goalball-Teams!

Unser junges Team steht erst am Anfang einer hoffentlich langen Karriere. Durch die immer größerwerdende Präsenz des Sports bietet sich uns auch immer öfter die Gelegenheit uns und unseren Sport voran zu bringen und Strukturen zu festigen. Werden Sie Teil dieses Projektes und gehen Sie neue Wege - gemeinam mit uns.

Wenn Sie mehr über die faszinierende Sportart Goalball und unser Team erfahren möchten, senden wir Ihnen gern unser Portrait zu!

Unser idealer Sponsor

Für uns sind Sponsoren Partner, die zum Team gehören. Ein Team zu sein bedeutet für unsFairness, uns gegenseitig zur Seite zu stehen und zu unterstützen und Gemeinschaft. Denn nur gemeinsam erreicht man Ziele!

Verwendungszweck

Ihr Sponsoringbeitrag wird ausschließlich dem Team und (wenn Sie wünschen) dem Verein zugute kommen. Wir versprechen einen sparsamen und kalkulierten Umgang. Unsere Ziele:

  • Verbesserung der Trainingsmöglichkeiten
  • Deckung der Fahrt- und Übernachtungskosten
  • Startgelder für Turniere
  • Erneuerung des Equipments
  • Talentförderung

Reichweiten

Größte Erfolge

  • 5. Platz in der Goalball Bundesliga 2017
  • 2. Platz in der 1. Sächsischen Landesmeisterschaft im Goalball 2016
  • 4. Platz beim Ligapokal 2016
  • 5. Platz in der Goalball Bundesliga 2016
  • 2. Platz beim Ostdeutschen Pokal 2015
  • 2. Platz beim Goalball Lady-Cup 2015
  • 1. Platz bei der Relegation zur Goalball-Bundesliga Saison 2016

Kennzahlen für Sponsoren

- ca. 10 Turniere pro Jahr

- regelmäßige Aktivität auf Facebook (derzeit 472 Likes während der Bundesliga-Saison bis zu 2700 Reichweite)

- über 250 Mitglieder im gesamten Verein

- steigende Presseaktivität (SZ, DNN, Stadtteilzeitung, MDR, etc.)