Tie-Break-Turnier GbR Thomas Appel

 Burgoberbach Tennis

Kurzbeschreibung

Das "andere" Tennis-Event. Innovativ mit großen Entwicklungspotential. Top-Tennis an nur einem Tag. Die Idee mit Potential.

Beschreibung

Die Idee
Die Tie-Break-Spielweise ist sehr attraktiv für Zuschauer und Spieler. Kein Spiel dauert länger als ca. 30 Minuten. Jeder Spieler hat 6 Matches, jede Spielerin 4 Matches zu bestreiten. Unser Turnier in Burgoberbach ist bereits zu einer festen Institution des Bayerischen Tennisverbandes, des Freistaates Bayern und der Region Mittelfranken geworden und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Termin
Das Tie-Break-Turnier 2015 findet am Samstag, 05. Sepetember 2015 auf der Tennisanlage des FC/DJK Burgoberbach, Triesdorfer Straße in 91595 Burgoberbach statt. In der Regel findet das TBT am letzten Samstag im August oder ersten Samstag im September eines jeden Jahres statt. Die Termine für eine geplante TBT-Serie sind frei wählbar und bei Bedarf zu bestimmen.

Der Spielmodus
Die Damen treten in 2 Gruppen à 4 Spielerinnen, die Herren in 4 Gruppen à 4 Spieler an. Es spielt Jeder gegen Jeden in den Gruppen, dann die jeweils Erst- und Zweitplatzierten im Viertel-/Halbfinale um den Sieger und die Dritt- und Viertplatzierten um die weiteren Plätze.

Die Teilnehmer
Die Teilnahme ist auf 8 Damen und 16 Herren begrenzt. Für jedes Turnier wird in Zusammenarbeit mit dem ausrichtenden Verein ein individuelles Spielerfeld zusammengestellt.

Das Preisgeld
Je nach Sponsorengeldern, mindestens aber 2.000 Euro, sowie attraktive Sachpreise.

Unser idealer Sponsor

Als innovatives Turnier suchen wir nach innovativen Partnern. Wir planen eine langfristiges Partnerschaft und würden uns freuen, wenn unsere Partner den Weg einer Tie-Break-Turnier-Serie in Deutschland, Österreich ... mit uns gehen.

Verwendungszweck

Das TBT am Gründungsort in Burgoberbach (Metropolregion Nürnberg) weiter etablieren und ausbauen. Mittelfristig eine TBT-Serie zu starten. Partner für diese Serie gibt es bereits in diversen Großstädten (Frankfurt/Main, Köln, München, Innsbruck, Linz etc.)

Reichweiten / Links

Größte Erfolge

  • Spieler entscheiden sich bewusst für die Teilnamen am TBT und gegen zeitgleich stattfindende Ranglisten-Turniere
  • Angefangen mit Spielern aus der Region, über Halbprofis (Studium und Tennis in Kombination), bis heute mit Profis im Top 50 ATP-Bereich
  • Spieler aus 14 Ländern waren bereits beim TBT am Start