Exklusivität

Wenn ein Sportler oder ein Verein einem Vermarkter Exklusivität zusichert, hat der Vermarkter das alleinige Recht, Sponsoring-Pakete dieses Sportlers oder Verein zu verkaufen. Nicht einmal der Sportler/Verein selbst darf seine eigenen Pakete noch verkaufen. Große Sponsoring-Agenturen lassen sich fast immer Exklusivität in der Vermarktung ihrer „Assets“ zusichern.

Sponsoo verlangt von seinen Nutzern keine Exklusivität. Die Idee von Sponsoo ist es, den Sportlern und Vereinen die Macht über ihre Sponsoring-Aktivitäten zurück in die eigene Hand zu geben. Vereine haben selbst Kontrolle darüber, wie sie sich auf Sponsoo präsentieren, wie sie ihre Sponsoring-Pakete einpreisen und mit wem sie ein Sponsoring eingehen. Die einzige „Bedingung“, die Sponsoo im Hinblick auf Exklusivität stellt, ist, dass Sponsorings über die Plattform abgeschlossen werden, wenn der Erst-Kontakt über Sponsoo zu Stande kam.

Alles Geschäft, das über Sponsoo generiert wird, ist Zusatzgeschäft, welches die eigenen Vermarktungs-Aktivitäten der Sportler und Vereine unterstützen und nicht ersetzen soll.


Zurück zur Glossar-Übersicht