NCAA

Die National Collegiate Athletic Association (NCAA) ist eine Art Sportverband, in dem viele amerikanische Universitäten Mitglied sind. Die NCAA kümmert sich um die Organisation der Sportprogramme aller Mitglieder. Es ist also eine Art Sportverband, vergleichbar mit dem DFB in Deutschland. Nur, dass die Mitglieder nicht die Vereine sind, sondern die Universitäten. Derzeit hat die NCAA fast 1300 Mitglieder.

Die Universitäten sind in drei Ligen unterteilt - Division I, Division II und Division III. Dabei wird nicht auf die sportliche Qualität der Mannschaft Wert gelegt, sondern auf die Größe, die Anzahl der Stipendien und Sportangebote. Jährlich werden etwa 90 nationale Meisterschaften in verschiedenen Sportarten organisiert. Die angebotenen Sportarten umfassen American Football, Baseball, Fußball, Basketball, Tennis und Leichtathletik.

Seit dem 1. Juli 2021 dürfen Sportler auch persönliche Sponsoring-Deals annehmen und sich damit vermarkten. Dies war in der Vergangenheit nicht erlaubt, da sich Sportler auf ihre sportliche Karriere konzentrieren und kein Nebengeschäft betreiben sollten. Das Ganze nennt sich NIL Compensation, die Sie hier genauer erfragen können: NIL compensation - Glossar | Sponsoo

Unser NCAA-Portfolio finden Sie hier: NCAA Athletes - Sponsorship Portfolio | Sponsoo

Wenn Sie auch als NCAA-Athlet einen Sponsor suchen, dann registrieren Sie sich auf Sponsoo unter: Sponsoo 


Zurück zur Glossar-Übersicht